lr-109.de
[ home ]

landrover
[ technic ]
> events <
[ pictures ]
[ specials ]
[ sale&buy ]

links
[ lr-109.de ]
[ lr-110.de ]
[ ffr ]
[ oli´s site ]
[ hamradio ]
[ specials ]

contact
[ guestbook ]
[ email ]
[ forum ]

landrover events: 19990 July Billing & Beltring
Billing LRO SHow 1999


[zurück]

Auch im Jahre 1999 habe ich mich im Sommer wieder in richtung England bewegt. Im Juli waren wieder die beiden interessanten Veranstaltungen LRO-Show im Billing Aquadrome nähe Northhampton und die IMPS War & Peace Show in Beltring/Kent. Zwischendurch wollte ich den Südwesten von England ein bischen ansehen. Im Jahre 1998 hatte ich schon einiges an Dieselöl mitgenommen da die Dieselpreise mit umgerechnet ca 1,80DM zu buche schlugen. 1999 war der Diesel mit 2,17DM noch teurer. Daher wollte ich wieder ein paar Kanister voll mitnehmen um in Belgien das letzt mal zu tanken. Der Dachträger den Ihr unten auf Foto seht kann bis 8 leere Kannister aufnehmen. Voll kommen die Dinger auf die Ladefläche und wenn ich sie dann in den Tank gekippt, leer aufs Dach.
at home last test click to the pictures to enlarge
[letzter Test ob alles reinpasst]

In the port of oostende
[In Oostende vor der Fähre]

Erschrocken war ich als ich die Fährpreise hörte. ca. mindestens drei mal so viel wie letztes Jahr sollten die Überfahrten kosten. Dadurch das einige Fährgesellschaften fusioniert hatten und der Tunnel wieder teurer geworden ist kostete die preiswerteste Fähre 410 DM (zwei Pers. ein Auto). Ich hab dann mal die Fährgesellschaften gefragt warum es denn so teuer geworden war (1998: 190DM) die fadenscheinige Antwort war, das es an der Einstellung des "Duty-Free" Verkaufs liegt. (Das glaubt ja niemand !)


[Flagship]
Ein kurzer Besuch in Dunsfold um den Leuten bei DLR Guten Tag zu sagen, und dann fuhr ich Richtung Süden nach Portsmouth. Dort habe ich mir dann mal die ganzen Museeen angeschaut und diverse Schiffchen betreten. Alles sehr interessant ! Nur der eine Tag den ich mir vorgenommen hatte war eigendlich zu wenig. Aber auf nach Billing. Richtung Norden!


[Sonnenuntergang Donnerstag abend im Billing]

[Das Landrover-Kino Team I]

Freitag Morgen sind dann noch ein paar Deutsche aus der Gegend um Aachen herum eingetroffen und haben sich zu mir gestellt. Die Campstelle hatte ich schon ein paar Jahre immer wieder verwendet, da man hier nah am Ort des geschehens ist, und auch alle Autos vorbeifahren sieht. So eine Art Landrover-Kino.

[Das Landrover-Kino Team II]

Zu Kaufen gab es wieder mal alles vom Schrott bis zum teueresten Schnickschnak. Ich habe mir für 45GBP eine Komplette "Edelstahl" Auspuffanlage von Double SS gekauft. Die Flansche rosteten aber schon ;)

Um 1200 UHr war im Bierzelt treffen der Uk-LRO Liste. So war ein jetzt ein leichtes den Namen und email-adressen Gesichter und Autos zuzuordnen. Das Erkennungszeichen eine CD um den Hals oder am Kühlergrill hat sich bewährt.

Es gab neben den Verkaufsständen auch sehr viele Clubstände an denen sich einige Vereine vorstellten.

Wie man auf den Fotos erkennen kann war das Wetter wieder Super es gab viel Sonnenbrand und war gut warm. Im "LR-Kino" habe ich diesen herausgeputzen Leightweight geknipst.

Am Montag morgen ging es dann Richtung Südwest. Und als ich da so auch der A303 herumfahre werde ich von ein paar TUM (HD) aka Wolf (militärische 110) überholt. Man kann den 110 leider nur schlecht sehen...


[der Blick aus dem fahrenden Auto]

Weiter auf dieser Stasse war ich dann sehr überascht, als ich über einen Hügel kam und dies sah. Eigendlich hatte ich an Stonehedge keine Gedanken verschwendet, aber da ich nunmal da war konnte ich auch anhalten und es mir von nahem ansehen.


[Stonehedge von der Strasse aus]


[Olis Landrover auf dem Stonedge Parkplatz]

Wenn man vor den Steinen Steht wird einem erstmal bewusst was das besondere an Stonehege ist. Einfach gigantisch. Und Scharen von Touristen machen das Monument unsicher. (aus Japan, China, Deutschland usw. ...)


[Der Beweis ER war da]

Irgendwo in Somerset is es dann passiert. KRGAM ein riesen Knall erschreckt mich zu Tode. Hinter mir auf der Straße liegt was rotes herum. Ich fahre zurück und finde; einen Flügel des Kühlventilators. ??? Jetzt war mir klar was die ganze Zeit so gerappelt hat. Das war die Wasserpumpe deren Lager langsam auseinaderbrach und durch die Unwucht klapperte. Ich habe erstmal den Rest abgeschraubt und bin weitergefahren.


[der Ausfall]


[der abgerissene Lüfterflügel im detail]

Das Museum der Royal Signals war auch recht interessant, gab es dort doch einige Alte Funkgeräte zu bestaunen.


[drei T100 Fernschreiber im Royal Signals Museum]

Da es auf dem Weg lag habe ich dann auch noch das Fleet Air Arm Museum besucht


[eine Ambulance vor dem FLeet Air Arm Museum]


[von der Anderen Seite]


[eine Luxenburgische Ambulance auf 101 Basis] to be continued


 


 


 
 

bilder und text (c)5/2000 oliver gottlob



[zurück]